SILKROSS events

Dolmetscher & Technik

„In der Sprache berühren sich Erwartung und Erfüllung.“1
— Ludwig Wittgenstein

Silkross vereint das Dolmetscherteam direkt mit dem Konferenzgeschehen. Alle Referenten und Gäste erhalten so die Möglichkeit mit ihren ur­eigenen Sprach­pigmenten das Gesamt­bild der Konferenz zu gestalten — sei es für eine dynamische Konferenz oder für einen konsistenten Dialog.

Silkross hilft Ihnen, eine leichtere Ent­schei­dung zu treffen, wenn es im Vorfeld darum geht, den Grad der Mehrsprachigkeit in den ver­schiedenen Konferenz­bereichen und Video­über­tragungen zu bestimmen. Wir organi­sieren unabhängige Dolmet­scher­teams und erweitern dafür die technische Infra­struktur Ihrer Veranstaltung.

Beschreibung: Mobile Audipack-Dolmetscherkabine auf einem Podest neben der Tonregie platziert, um den Dolmetschern einen freien Blick auf das Veranstaltungsgeschehen zu ermöglichen.
Blick auf eine Dolmetscherkabine im Konferenz­bereich.
 Den Dolmetschern wird hier ein guter Über­blick auf das Veranstaltungs­geschehen ermöglicht.
Foto: SILKROSS events

Unsere Vorüberlegung

Dolmetscher benötigen einen geschützten Bereich, in dem sie ungestört frei arbeiten können. Den Raum dafür bietet ihnen eine Dolmetscher­kabine. Wir verwenden hier trans­portable Kabinen. Die Anzahl der Konferenz­dolmetscher (die Größe und Struktur des Dolmetscher­teams) wird von den im Team vorhandenen Sprach­kom­bi­nationen, dem Thema und der Konferenz­dauer bestimmt. Erst wenn das Dolmetscher­team zusammen­gestellt ist, steht endgültig fest, wie viele Dolmetscher­kabinen mit wie vielen Arbeits­plätzen erforderlich sein werden. Im Allgemeinen sind es zwei Arbeits­plätze pro Sprachkombination.

Unsere Grundbausteine der Dolmetschertechnik

Beschreibung: Dolmetscherkabinen direkt im Raum platziert. Diese Anordnung wird auch in den Dolmetscherzentren verwendet.
Dolmetscherkabinen direkt im Raum platziert, mit Blick auf die Gesprächsrunde.
Foto: SILKROSS events

Die Übertragung der Verdolmetschung

Die Referenten und Gäste erhalten ihre gedolmetschte Sprachfassung über einen der folgenden Übertragungs­wege:

Mobil vor Ort

Der Veranstaltungsraum wird mit nicht sicht­barem Infrarotlicht ausgeleuchtet, das als Träger für die Audio­information dient. Die Referenten und Gäste wählen ihre Sprache am Konferenz­empfänger aus. Bei einer Variante erfolgt die Übertragung per UHF‑Funk.

Eingesprochen während einer Theaterauführung oder Filmvorführung

Die szenische Verdolmetschung wird über eine Beschallungs­anlage oder direkt über Kopf­hörer ein­ge­sprochen. Wobei der Originalton weiterhin im Hinter­grund zu hören bleibt. Die Theater­dolmetscher befassen sich nicht nur mit den Besonderheiten der Inszenierung und der land­läufigen Übersetzung eines Werkes, sondern auch mit den Wahrnehmungen, Vorerfahrungen und Hör­gewohn­heiten des Publikums.

Unmittelbar

Bei persönlichen Begegnungen fungieren die Sprach­mittler als Begleit­dolmetscher. Für diese Form der Verdolmetschung wird keine Technik benötigt. Die Dolmetscher sprechen ihren Gesprächs­partner direkt an.

Über eine Mikrofonanlage

Eine Mikrofonanlage mit integrierten Sprach­kanal­wählern wird direkt an die Dolmetscher­anlage angeschlossen. Sie bilden somit ein geschlossenes Konferenzsystem.

Beschreibung: Ein Bosch‑Mikrofonplatz im Konferenznetzwerk, ausgestattet mit Mikrofon, Kopfhörer und Sprachkanalwähler. Kurzum: Agieren Sie in internationalen Gesprächen mit Ihrer eigenen Sprache — Hier auf Deutsch.
Ein Mikrofonplatz im Konferenznetzwerk.
Foto: SILKROSS events

Andere Konferenzsysteme

Wird eine mehrsprachige Video- oder Fernkonferenz organisiert, können Simultan­dolmetscher an jedem Konferenz­ort direkt in das Geschehen integriert werden. Dazu werden die Konferenzorte über ein gesi­chertes System­netz mit den Standorten der anderen Dolmetscher­anlagen verbunden. Diese Methode eignet sich auch bei beengten Platz­verhältnissen im Konferenz­raum. Die Dolmetscher dolmetschen dann direkt aus dem Dolmetscher­saal.

Verschriftet

Bei der schriftlichen Verdolmetschung wird das Gesagte direkt als zusam­men­fassender Text wieder­gegeben und über bestimmte Bildschirme oder als eine Art Untertitel in die Bild­gestaltung der Präsen­tation eingebettet. Die Schrift­dolmetscher arbeiten nur in einer Sprache. Konferenz­dolmetscher hingegen übertragen das gesprochene Wort und den Gesprächs­inhalt direkt mündlich in die vereinbarten Ziel­sprachen.

Dokumentiert

Ist eine mehrspurige Videoaufzeichnung gewünscht, werden hier über ein Kontext­menü die Sprachkanäle zum Originalvideo ausgewählt. Oft reicht jedoch ein mehr­spra­chiger Audio­mitschnitt aus.